Aktuelle Position:Zuhause>Geschichten>Text

W. Esherick und "Ye: Eine chinesische Familie in100-jährigen Turbulenzen"

2018-01-19      Text von Xu Linling




 

W. Esherick wurde im Jahr 1942 geboren, ist Amerikaner und Sinologe. Er lehrte die Sinologie bei den berühmten amerikanischen Experten für die Sinologie John King Fairbank, Joseph R. Levenson und Frederic Evans Wakeman. In den Vereinigten Staaten ist er einer der versiertesten Gelehrten auf dem Gebiet der Studie der modernen chinesischen Geschichte. Seine Meisterwerke sind "Ursprung des Boxer-Aufstandes", "Im modernen China: Eine revolutionäre Geschichte" und so weiter. Sein neuestes Buch "Ye: Eine chinesische Familie in100-jährigen Turbulenzen" (Ancestral Leaves: A Family Journey through Chinese History) erzählt vom Schicksal einer chinesischen Familiengeschichte -- der Familie Ye in 100 Jahren  Jahre von der späten Qing-Dynastie zur Republik. Das Buch sagt eine enge Verbindung der Einzelpersonen mit der Familie und dem Land. 

 

W. Esherick traf die chinesische Studentin Ye Wa in den 1980er Jahren an der Universität von Oregon und verliebte sich in sie, verheiratete sich mit ihr im Jahr 1984. Seitdem wurde W. Esherick ein ausländischer Schwiegersohn der chinesischen Familie Ye. 30 Jahre später wurde das von diesem weltbekannten Sinologen speziell für die Familie seiner Frau geschriebene Buch "Ye: Eine chinesische Familie in 100-jährigen Turbulenzen" auf dem Festland Chinas veröffentlicht. 

 

Von den Vorbereitungen für die Sammlung der Materialien bis zur Publikation des Buches "Ye: Eine chinesische Familie in 100-jährigen Turbulenzen" dauerte die Zeit über 20 Jahre. Ye Duzhuang, Schwiegervater von W. Esherick, ist berühmter Agronom, Übersetzer vom Werk "Die Entstehung der Arten". Er schrieb selbst eine Autobiographie über seine Erfahrung des Lebens: Kindheit, Studienzeit, Liebe, Ehe, Teilnahme an dem antijapanischen Krieg, Gefängniszeit in der Kulturrevolution. Diese Autobiographie berührte W. Esherich, eine chinesische Familiengeschichte zu schreiben.

 

Die Erinnerungen von Ye Duzhuang inspirierten auch andere Brüder zum Zurückdenken an ihre Vergangenheit. In der Ye-Familie gibt es fähige Leute, Z.B. wie berühmter Wissenschaftler, hoher Funktionär der KPCH. Jeder von dieser Familie hat eine reiche Lebensgeschichte.

 

Ab 1994 begannen W. Esherick und seine Frau, die Materialien der Familie Ye zu sammeln. Durch Sortierung der großen Datenmengen kannte W. Esherick den kompletten Entwicklungsprozess dieser Familie: Sie zogen im 14. Jahrhundert während des Krieges nach Anqing der Provinz Anhui, arrivierten in der späten Qing-Dynastie. Seit dem 19. Jahrhundert dienten viele Menschen dieser Familie als Beamte im kaiserlichen Hof. In den frühen 1900er Jahren, zog ein Zweig dieser Familie nach Tianjin, der Handelshafenstadt im Norden Chinas. Von der späten Qing-Dynastie bis zu der Republik China, verband diese Familie immer mit den berühmten Namen in der modernen chinesischen Geschichte wie Zeng Guofan, Li Hongzhang, Yuan Shikai und so weiter.

 

 

In den 1930er Jahren besuchten fünf Söhne von der Familie Ye nacheinander die bekannte neue Schule – die Nankai Mittelschule in Tianjin, bestanden ein paar Jahre später die Aufnahmeprüfung für die bekanntesten Universitäten Qinghua und Yanjing. Im antijapanischen Krieg und im späteren revolutionären Bürgerkrieg, nahm jeder von diesen fünf  Brüdern einen anderen Weg im Leben.

 

 

W. Esherich glaubt, dass "Ye: Eine chinesische Familie in 100-jährigen Turbulenzen"  seine Konzentration auf  soziale Geschichte und politische Geschichte ist. "In diesem Buch versuche ich zu erklären, wie soziale Bewegungen oder revolutionäre historische Trends und  eine Familie als Grundeinheit der Gesellschaft sich gegenseitig beeinflusst haben, sowie die Funktion, Struktur und Bedeutung von einer Familie in einer sehr langen historischen Periode sich entwickelt haben", so sagt W. Esherick.

 




 
中国专题图库