Aktuelle Position:Zuhause>Gesellschaft>Text

Ein Dorfbewohner und sein Bühnenkostümgeschäft

2018-12-17      









Der Zeitraum von 1990 bis 2018 war für Ren Qingsheng, einen Dorfbewohner im Dorf Dinglou, Gemeinde Daji, Stadt Heze in der Provinz Shandong, ein Wendepunkt in seinem Leben. Dank der Entwicklung des Internets und des E-Commerce hat sich Ren von einem Landwirt zum Besitzer eines Online-Shops mit einem Jahresumsatz von 8 Millionen Yuan gewandelt.

 

Im Dorf Dinglou ist Ren Qingsheng nicht der einzige, dessen Leben sich geändert hat, auch andere Bewohner in seinem Dorf. Aber in der Vergangenheit mussten die meisten Dorfbewohner mangels Ackerland Arbeit in Städten finden. Obwohl die Dorfbewohner schon eine lange Tradition in der Herstellung von Bühnenkostümen hatten, konnten sie von dieser Fähigkeit nicht mehr leben, da der Verkauf von Haus zu Haus in der modernen Gesellschaft nicht erfolgreich war.

 

Nach dem Abitur im Jahr 1990 heiratete Ren und entschied sich dafür, Arbeit in der Stadt zu arbeiten. Leider konnte er kaum über die Runden kommen. Ende 2009 sammelten Ren und seine Frau Zhou Aihua zusammen 1.400 Yuan, kauften einen Computer und eröffneten den ersten Online-Shop in ihrem Dorf. Zu Beginn war das Geschäft hart und erhielt keine Bestellung. Anfang 2010, als ihr Shop die erste Bestellung über 600 Yuan erhielt, begann Ren eine schimmernde Hoffnung zu sehen. Bald ihm folgten andere Dorfbewohner und begannen Kostümverarbeitung und –verkauf per Online-Shops. Die Haushalte für Kostümverarbeitung und die Haushalte für Kostümverkauf per Online-Shops waren sich miteinander eng verbunden und hatten sich zu einen industriellen Cluster gebildet.

 

"Jeder Dorfbewohner, ob jung oder alt, kann eine geeignete Stelle im Kostümgeschäft finden und Geld verdienen, solange er dazu bereit ist", sagte Ren. Im Jahr 2017 erreichte das jährliche Pro-Kopf-Einkommen der Dorfbewohner von Dinglou 80.000 Yuan.

 

Bis Oktober 2018 hatten fast alle Dorfbewohner in Dinglou die Armut abgeschüttelt, mit Ausnahme von fünf Haushalten, die an schweren Krankheiten oder Behinderungen leiden, aber volle staatliche Subventionen erhielten. "Dinglous E-Commerce ist ein effektiver Weg zur ländlichen Armutsbekämpfung in den unterentwickelten westlichen und südlichen Teilen der Provinz Shandong", sagte Li Tao, Parteisekretär von der Gemeinde Daiji.

 

“Durch die Nutzung des Internets und des elektronischen Handels können Dorfbewohner lokale Spezialitäten verkaufen und ihr Einkommen steigern. Mit der Entwicklung der Wirtschaft wird sich auch die ländliche Verwaltung verbessern. Es ist ein Modell, das von den Dorfbewohnern selbst erforscht und entwickelt wurde“, sagte Su Yongzhong, Chefökonom des Handelsbüros der Stadt Heze.

 

中国专题图库