Aktuelle Position:Zuhause>Reise>Text

Der Huangshan-Berg

2017-03-04      Yang Xiuyun

 

 

Der Berg Huangshan erstreckt sich im Süden der Provinz Anhui, hat eine Gesamtfläche von 154 Quadratkilometern. Der Shizi-Gipfel besitzt auf halber Höhe ein nacheiner Seite vorspringendes Gestein, das eine Länge von über 10 Metern  und eine Breite von über 3 Metern hat. Dies ist die Qingliang-Plattform. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick in die Umgebung. Viele pittoreske Gipfel liegen hier hintereinander. Die Felsformationen hier treten in allen Formen und Gestalten auf, ihre Manigfaltigkeit ist nahezu grenzenlos. Hier wachsen zahlreiche bezarre Kiefern. Auf der Qingliang-Plattform ist eine Kiefer zu sehen, die einem Affen gleicht, der auf einem Gipfel sitzt und das Wolkenmeer im Gebirge zu beobachten scheint. Dieser Baum heißt ″Affe beobachtet das Wolkenmeer″. Rechts von der Plattform ragen die Gipfel Shixin, Xiannü, Shangsheng und andere empor. Zwischen den Gipfeln Shangsheng und Shixin sind weitere Erhebungen zu sehen.

 

Zwischen dem Shixin-Gipfel und der Xiayu-Schlucht liegt Shisongang. Hier sprießen Gipfel und Spitzen wie Bambussprossen nach einem Frühlingsregen empor. An einer Felsenwand steht die Inschrift ″18 Arhats pilgern nach dem Südmeer″.

 

Der Guangming-Gipfel liegt 1840 Meter über dem Meeresspiegel. Unter den 72 Gipfeln des Huangshan-Berges ist er der zweithöchste Gipfel (der höchste Gipfel Lianhua mit einer Meereshöhe von1860 Metern). Auf dem Guangming-Gipfel kann man in vier Richtungen blicken und die Szene ″ein endloses Meer und einen grenzenlosen Himmel″ sehen. Hinter dem Guangming-Gipfel liegen jeweils der Yuping- und der Shizi- Gipfel. Wenn man vom Guangming-Gipfel zum Yuping-Gipfel im Süden wandern will, muß man durch die Xiayu-Schlucht, an gefährlichen Untiefen, über den Jiyu-Bergrücken und durch Yixiantian (einen schmalen, tiefen Spalt im Fels) gehen. Diese Entfernung macht nur 3 Kilometer aus, aber dafür braucht man zwei Stunden.

 

Der 1614 gebaute Yuping-Turm und die ″Gäste begrüßende Kiefer″ liegen auf dem 1668 Meter hohen Yuping-Gipfel. Das Wolkenmeer ist eine großartige meteorologische Besonderheit am Huangshan. Nach Regenfällen, wenn sich Nebel und Wolken aus den Tälern erheben und die Berge einhüllen, schauen nur doch die Gipfel aus den Wolken hervor und wirken wie ″Inseln im Meer″. Wenn der Himmel nach dem Regen aufklärt, verändert sich das Wolkenmeer noch stärker. Die Sonnenstrahlen färben das Wolkenmeer in allen Regenbogenfarben und geben ihm ein imposantes Aussehen.

 

 

 

中国专题图库