Aktuelle Position:Zuhause>Reise>Text

Der Marktflecken Wuzhen

2017-03-04      Yang Xiuyun


 

 

Der Marktflecken Wuzhen befindet sich im Kreis Tongxiang, Provinz Zhejiang. Er liegt eine Autostunde von der Provinzhauptstadt Hangzhou entfernt. Der Bebauungsplan des Marktfleckens sieht wie ein Kreuz aus. Die von Ost nach West verlaufende Straße ist etwa 4 Kilometer lang, die von Nord nach Süd führende etwas kürzer. Täglich herrscht hier ein lebhaftes Hin und Her von Bauern und Händlern. Der Fluss Wuhe fließt an dem Marktflecken vorbei. Über die vielen Seitenarme des Wuzhen spannen sich Brücken. Die Wohnhäuser reihen sich dicht an den Fluss. An den Steinwänden klettern üppige Schlingpflanzen empor. Vor einigen Haustüren sind Brücken zu sehen, vor anderen Kais.

 

In dem Marktflecken lebten von alters her Gelehrte und Literaten sowie andere Prominenzen. Vor mehr als 100 Jahren wurde Mao Dun, ein berühmter Schriftsteller Chinas, hier geboren. Seine Familie war eine Beamten- und Kaufmanns-Familie.

 

Das zweigeschossige Geburtshaus von Mao Dun dient heute als Museum. Im Hauptraum befindet sich eine Bronze-Statue des Künstlers. In seiner linken Hand hält er einen Pinsel. Im Museum ist auch ein Klassenraum, in dem Mao Dun Aufklärungsunterricht erhielt. Im Hinterhof sind einige ebenerdige Häuser des europäischen Baustils, die Studierstuben, in denen die von ihm benutzten vier Schätze der Studierstube – Papier, Pinsel, Tusche und Tuschstein – aufbewahrt werden.

 

Neben dem Marktflecken verläuft der Große Kanal zwischen Hangzhou und Beijing. Zu beiden Seiten des Kanals wachsen üppige Maulbeerbäume. Sie wurden von Mao Dun in seinem Werk ″Frühlings-Seidenraupen″ beschrieben.

 

 

中国专题图库