Aktuelle Position:Zuhause>Sonderberichte>Text

Xi Jinping wird SOZ-Gipfeltreffen in Qingdao vorsitzen

2018-05-31      









Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping werde dem 18. Gipfeltreffen der Shanghaier Organisation der Zusammenarbeit (SOZ) vorsitzen, kündigte der Staatsrat und Außenminister Wang Yi am 28. Mai 2018 an.

 

Das Gipfeltreffen findet vom 9. bis 10. Juni in Qingdao, einer Küstenstadt in der ostchinesischen Provinz Shandong, statt. Führungen der SOZ-Mitglieds- und Beobachterstaaten sowie die Chefs der relevanten internationalen Organisationen werden am Gipfeltreffen teilnehmen.

 

Laut Wang wird Xi Meinungen über die gegenwärtige und zukünftige Entwicklung der SOZ, die Zusammenarbeit in allen Bereichen der neuen Situation sowie über wichtige internationale und regionale Fragen mit den Führern der anderen sieben Mitgliedsstaaten, vier Beobachterstaaten und Chefs der internationalen Organisationen austauschen. Xi wird die Erklärung von Qingdao abgeben und ein Dutzend Abkommen über Sicherheit und wirtschaftliche Zusammenarbeit unterschreiben

 

Xi wird auch ausländische Delegierte zu einem Begrüßungsbankett und einer Ausstellung von Feuerwerk und Lichtern einladen. Am Rande des Gipfels werden der kirgisische Präsident Sooronbay Jeenbekov, der kasachische Präsident Nursultan Nazarbayev und der russische Präsident Vladimir Putin auf Einladung von Xi einen Staatsbesuch in China abstatten. Der iranische Präsident Hassan Rouhani wird China einen Arbeitsbesuch abstatten.

 

Xi wird während des Gipfels bilaterale Treffen mit anderen Führern abhalten.

 

中国专题图库