Aktuelle Position:Zuhause>Sonderberichte>Text

Konferenz für Unternehmer aus China und Afrika in Beijing

2018-09-07      









Der Beijing-Gipfel des Forums für chinesisch-Afrikanische Zusammenarbeit (FOCAC) findet vom 3. bis 4. September 2018 in Beijing statt. Dabei wird es hochrangige Dialoge zwischen chinesischen und afrikanischen Spitzenpolitikern und Geschäftsrepräsentanten geben. Darüber hinaus wird in dieser Periode die 6. Konferenz für chinesische und afrikanische Unternehmer gemeinsam vom Chinese Council for the Promotion of International Trade (CCPIT) und dem chinesischen Handelsministerium ausgerichtet.

 

Hintergrund der Veranstaltungen ist, dass die Beziehung zwischen China und Afrika in eine neue Phase eintritt. Die Konferenz der chinesischen und afrikanischen Unternehmer soll daher eine große, internationale Versammlung werden, welche die Solidarität und Kooperation zwischen China und Afrika betont. Sie ist auch eine Möglichkeit für chinesisch-afrikanische Geschäftskreise, um neue Versuche der Kooperation zu wagen. 

 

Diese Konferenz wird von den afrikanischen Ländern sehr geschätzt, da alle Parteien aktiv teilnehmen und die Anzahl der Teilnehmer die Erwartungen bei Weitem übertrifft. Nach einer letzten Bestätigung gab es 2.088 Vertreter aus 53 Ländern und China. Dazu zählen 1.019 Repräsentanten aus China und 1.069 Repräsentanten aus Afrika. Es wird auch berichtet, dass Staatsspitzen aus mehr als 30 afrikanischen Ländern die Eröffnungszeremonie der Konferenz der chinesischen und afrikanischen Unternehmer besuchen werden. 

 

Die teilnehmenden Unternehmen, Geschäftsvereinigungen und Forschungs-Institutionen decken alle afrikanischen Mitgliedsstaaten der FOCAC ab. Die teilnehmenden Unternehmen umfassen verschiedene Industriezweige. Dazu zählen nicht nur die führenden Unternehmen aus den traditionellen Industriezweigen wie beispielsweise Energie, Finanzen, Lebensmittel, Landwirtschaft, Herstellung, Medizin, Infrastruktur und so weiter. Dazu zählen auch herausragende Repräsentanten der neuen Wirtschaft wie dem Internet, E-Kommerz und die Sharing-Economy. Vertreter von Großunternehmen aus China und Afrika, darunter 67 der 500 größten Unternehmen der Welt und 111 von Chinas Top 500 Unternehmen, werden an der Eröffnungsfeier teilnehmen. Außerdem wird eine bestimmte Anzahl von Vertretern kleiner und mittlerer Unternehmen an der Konferenz teilnehmen. 

 

Die Stärkung der wirtschaftlichen Kooperation für eine gemeinsame Entwicklung ist ein wichtiger Aspekt der Kooperation zwischen China und Afrika. Chinesische und afrikanische Wirtschaften sind komplementär und haben ein großes Potenzial für Kooperationen. Die Konferenz zwischen chinesischen und afrikanischen Unternehmern wurde 2003 ins Leben gerufen, es galt als wichtiges Unterstützungs-Event für die FOCAC. Die Tagung findet alle drei Jahre statt, in diesem Jahr zum sechsten Mal. Die Tagung hat viel dazu beigetragen, die wirtschaftliche Beziehung zwischen China und Afrika zu vertiefen. Man will eine stärkere Gemeinschaft für eine geteilte Zukunft der Menschheit aufbauen und die gemeinsame Entwicklung und den Wohlstand in China, Afrika und der Welt fördern.

 

中国专题图库